Behandlung (Schmerztherapie)

Als Heilpraktikerin bin ich auf Schmerztherapie spezialisiert. Am häufigsten habe ich es mit Rückenschmerzen zu tun, aber auch mit Arthroseschmerzen in den großen Gelenken. Die LNB-Therapie besteht aus drei Bausteinen: Schmerztherapie, Bewegungstherapie und Gesundheitstherapie, die nur zusammen ihre geballte Kraft entfalten können.

Schmerztherapie

Als erstes sucht der Therapeut den Ort des Schmerzes und entscheidet, welche Muskelgruppen behandelt werden müssen. Bei der sogenannten Osteopressur drückt der Schmerztherapeut auf verschiedene Druckpunkte, wodurch bei über 90 Prozent der Schmerzen innerhalb von wenigen Minuten eine deutliche Verbesserung oder gar Schmerzfreiheit erreicht werden kann. Es werden vorher-nachher-Vergleiche (evtl. mit Fotos) bei Alltagsbewegungen angestellt, auch um zu erkennen, was die Behandlung an Schmerzlinderung gebracht hat. Beispiele für solche Alltagsbewegungen könnten sein: Tasse aus dem Schrank nehmen, vom Stuhl aufstehen, Treppe steigen.

Bewegungstherapie

Jeder Patient erhält ein Übungsbüchlein, das alle wichtigen Übungen für das jeweilige Schmerzproblem enthält. Der Therapeut übt gemeinsam mit dem Patienten die Engpassdehnungen, die er später allein zu Hause machen muss. Es ist wichtig, dass die Übungen richtig ausgeführt werden, denn nur so kann der Behandlungserfolg dauerhaft bleiben. Ohne konsequentes Üben kehren die Schmerzen nach zwei, drei Monaten wieder. Wie wir bisher gelebt haben, das hat dazu geführt, dass wir Schmerzen bekommen haben. Und wenn wir genauso weiterleben, werden die Schmerzen wiederkommen.
Wer die Übungen lieber unter fachkundiger Anleitung durchführen möchte, kann sich entweder die Übungs-DVDs mit den LNB-EngpassDehnungen kaufen oder er kommt zu den wöchentlichen Übungsstunden.

Gesundheitstherapie

Aus dem immens großen Rahmen der LNB-Gesundheitstherapie werden hier nur einzelne Aspekte herausgenommen. Es geht darum, ein gesundes bio-logisches Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen, was bei Schmerzpatienten oft erheblich gestört ist. Ablagerungen und Säuren haben sich meist angesammelt und behindern die Versorgung der Körperzellen mit guten Nährstoffen und Sauerstoff. Schlimmer noch, die Entsorgung ist gestört: die Menge der Abbauprodukte und Umweltgifte im Körper wird immer größer. Das kann zu erhöhtem Muskeltonus und somit zu Schmerzen führen.
Ohne Entgiftung und Entsäuerung und ohne entsprechende Bewegung ist eine erfolgreiche Schmerztherapie nicht möglich, ist ein – im wahrsten Sinne des Wortes – reibungsloses Funktionieren von Gelenken, Muskeln, Nerven und Blutgefäßen, Gehirn und Geist nicht denkbar. Hier sehen wir wieder: Der Mensch ist eine Ganzheit, muss also auch ganzheitlich behandelt werden.

Im Allgemeinen sind pro Schmerzzustand drei Behandlungen nötig. Eine Behandlung dauert bis zu 90 Minuten und kostet 150 €. Private Krankenkassen übernehmen in der Regel die Kosten, gesetzliche Krankenkassen nicht. Allerdings ist der Betrag im Rahmen der Gesundheitsvorsorge steuerlich absetzbar.

Bitte vereinbaren Sie telefonisch Behandlungstermine.

Die IKK Südwest beteiligt sich im Rahmen des Gesundheitskontos an den Kosten für meine Behandlungen mit der LNB Schmerztherapie. Wenn Sie bei einer anderen Krankenkasse versichert sind, fragen Sie doch einfach, ob Sie einen Zuschuss bekommen können.

Comments are closed.

„ Wer keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird später Zeit für seine Krankheit haben müssen.“